Charlotte (Lotti)

Charlotte

Name
Charlotte Grigoleit

Herkunft
Hamburg

Tanzherkunft
Klassisches Ballett nach RAD

tänzerische Ausbildung
mit 16 Jahren: zweijährige Musicalvorausbildung
2011 Abschluss zur zeitgenössischen Bühnentänzerin an der IWANSON international School of Contemporary Dance, München
seit 2012 berufsbegleitende Tanzpädagogikausbildung am Dancecenter Bilefeld

Was war dein erstes Tanzerlebnis an das du dich erinnerst?
…Ich werde von Zeit zu Zeit gern an meinen ersten Bühnenauftritt erinnert: Ich war ca. 4 Jahre alt und habe statt mit der Gruppe weiter zu tanzen, am Bühnenrand Halt gemacht, mir die Hände über die Augen gehalten um gegen das Scheinwerferlicht schauen zu können und nach meinen Eltern im Publikum gesucht… Oooops!

Was ist dein Lieblingsstil?
Für mich ist das schönste am Tanzen, dass ich mich nicht festlegen muss, sondern alles ausprobieren kann, an allem Freude habe und daran wachsen kann. Ich liebe klassisches Ballett, bin von unterschiedlichsten Modern-Stilen geprägt, unterrichte total gern Jazz und habe mich auch schon in HipHop versucht…

besondere Projekte
– Klavier/Tanz Duo mit Konzertpianist Clemens Kröger „Tastentänze“
– JazzDance und Ballett Dozentin auf Mallorca in Rahmen des Tanzprojekt Mallorca
– Tänzerin in Stücken von Patrick Delcroix, Jan Kodet, Hannes Langolf, Katja Wachter, Jochen Heckmann, Minka-Marie Heiß und Johannes Härtl, unter anderem beim Internationalen Festival des zeitgenössischen Tanzes in München 2010
– Zusammen mit meiner Mutter Andrea Grigoleit leite ich seit 2011 die „tanzt! studios“ in Hamburg-Marmstorf und unterrichte dort Ballett, ModernDance, JazzDance und Kindertanz

Was würdest du gerne können?
Breakdance!

Wo liegt deine Wesensstärke?
in GEDULD …

Was versprichst du dir davon, bei LNE zu tanzen?
LNE ist für mich die beste Möglichkeit, mich neben meiner Studio- und Unterrichtstätigkeit zu präsentieren. Ich bin froh, eine Gruppe gefunden zu haben, die Tanz und Sport auf wunderbare Art und Weise vereint, die einen großen Ehrgeiz zeigt und dabei den Spaß an der Sache nie zu kurz kommen lässt. Ich freue mich, für eine gemeinsames Ziel zu schwitzen, hart zu trainieren und was auch immer kommen wird, die Freude am Tanz zu leben.

Seit 2013 ist sie Mitglied bei LNE.